Lifestyle

Meine Kamera | Vergleich Canon EOS760D und Canon EOS80D

10. September 2019

Für mich als Bloggerin und Fotografin sind die Fotos, die meinen Blog schmücken, neben den Texten das Wichtigste. Vor einiger Zeit kam ich an den Punkt, an dem mir meine Fotos qualitativ nicht mehr zugesagt haben. Dennis hat mir daraufhin eine digitale Spiegelreflexkamera, die Canon EOS 760D, geschenkt. Seitdem fotografiere ich mit dieser Kamera und meinem Canon EF 50mm f/1.8 STM Objektiv alles für den Blog. Momentan bin ich nun wieder an einem Punkt angekommen, an dem ich überlege, mein Equipment aufzurüsten. In Zusammenarbeit mit Canon darf ich daher momentan die Canon EOS 80D mit dem EF 50mm f/1.4 USM Objektiv testen.

Wo liegen die Unterschiede?
Beim ersten Blick auf die technischen Daten sieht man zwischen den beiden Kameras keinen riesigen Unterschied. Der Bildsensor, die Auflösung und die ISO-Empfindlichkeit sind identisch. Woran liegt es also, dass die 760D als gutes Einsteigermodell – und die 80D als Profikamera betitelt werden? Dazu möchte ich auf folgende Eigenschaften näher eingehen:

Serienbildrate
Optischer Sucher

Einen großen Unterschied findet man auch beim Vergleich der optischen Sucher. Die 80D glänzt mit 100-prozentiger Bildfeldabdeckung, während bei der 760D 95% des Bildfeldes angezeigt werden. Der Sucher der Canon EOS80D zeigt somit das finale Bild vollständig an, was ich als großen Pluspunkt betrachte, wenn man eine bestimmte Fotoidee umsetzen möchte.

Autofokus
Gehäuse

Beide Kameras sind excellent verarbeitet. Die Canon EOS 80D hat aber den riesigen Vorteil, das sie ein abgedichtetes Kameragehäuse besitzt. Gerade auf Reisen oder wenn die Bedingungen nicht ideal sind (Staub, Nieselregen) kann man somit dennoch fotografieren, während man die EOS760D dann lieber in der Tasche lassen sollte.

Akku

No Comments

Leave a Reply